Schraubendampfer aus Stahl "Marie"

 

Werft:  Howaldtswerke, Kiel (Dietrichsdorf)

Baunummer: 214

Rufzeichen:  LCSV

Baujahr 1890 Übergabe August 1890

Tragfähigkeit/Raumgehalt: 882 BRT/644 NRT

Länge: 61,92 m Breite: 09,14 m Tiefgang: 04,31 m  

Länge des Maschinenraums: 9,83 Meter

Antrieb: Dreifach Expansionsmaschine mit Rec., 1 Doppelkessel

Geschwindigkeit: 9 Knoten

Reeder:

August 1890 – 5.7.1907 M. Diederichsen, Kiel

Der Dampfer ist in der Tyne nach einer Kollision mit der H.M.S Assistance gesunken. Dabei kam die Frau des Kapitäns ums Leben.  

Bemerkenswert an diesem Stück ist, dass es sich um einen Parten-Brief auf Basis des Schiffszertifikats handelt. Das Schiffszertifikat ist eigentlich der „Fahrzeugbrief“ eines Schiffs und existiert damit normaler Weise nur ein Mal. Im vorliegenden Fall wurden jedoch mehrere Exemplare ausgestellt um damit den Anteilseignern eine Urkunde mit allen Daten des Schiffs zu präsentieren.

Marie.jpg (133554 Byte)